Absenden

Was versteht man unter einem Orthopädiegeschäft?

Als Orthopädiegeschäft bezeichnet man Geschäfte, die sich auf den Verkauf von Sanitätsbedarf spezialisiert haben. Dazu zählen u.a. Produkte wie Bandagen, Messgeräte, Kompressionsstrümpfe, Gehhilfen oder Krankenpflegeartikel. Ein Orthopädiegeschäft, etwa in Wängi, Wil, Aadorf, Wittenwil oder Elgg, leistet einen wichtigen Beitrag in der Gesundheitswelt. Im Allgemeinen kann man sagen, dass ein Orthopädiegeschäft das Bindeglied zwischen Patient, Arzt und Krankenkassen darstellt. Ein Orthopädiegeschäft hat sich vor allem auf die Versorgung von medizinischen Hilfsmitteln und Verbrauchsmaterialien spezialisiert. Man erhält in einem Orthopädiegeschäft somit verschiedenste Pflegehilfsmittel, die im Vorfeld von einem Arzt oder einer diagnostischen Einrichtung, unter Angabe der Diagnose, verordnet worden sind.

Orthopädiegeschäft hat eine grosse Auswahl

Ein Orthopädiegeschäft, etwa in Wängi, Wil, Aadorf, Wittenwil oder Elgg, kann sich entweder auf einzelne Hilfsmittelgruppen spezialisieren, wie zum Beispiel Orthopädie- oder Inkontinenz-Produkte oder ein breit gefächertes Produktsortiment anbieten. Generell finden Verbraucher in einem Orthopädiegeschäft individuell gefertigte Orthesen, Prothesen, Pflegebetten, Rollstühle oder Gehhilfen. Im Bereich der sanitären Hilfsmittel findet man Bandagen, Blutdruckmessgeräte, Kompressionsstrümpfe, Verbandszeug, Stützmieder, Fieberthermometer, Krankenpflegeartikel, Handstöcke, Toilettenstühle oder Inkontinenzartikel wie zum Beispiel Seniorenwindeln. Für Pflegebedürftige gibt es im Orthopädiegeschäft zum Beispiel Duschhocker, Essschürzen und Hilfen zu Anziehen und Greifen. Ausserdem bietet ein Orthopädiegeschäft auch Fitnessartikel an. Zu diesen gehören sowohl Ballkissen, Bodybänder, Gymnastikbälle, Gymnastikmatten, Muskelstimulatoren oder Pulsmessuhren als auch Wellnessartikel, wie Lotionen, Cremes, Luftreiniger. In einem Orthopädiegeschäft findet man auch Bettwäsche für Allergiker, Kirschkernkissen sowie Pediküre- oder Maniküreartikel.

Service und Beratung im Orthopädiegeschäft

Neben einem großen Sortiment an medizinischen Hilfsmitteln bietet das Orthopädiegeschäft , etwa in Wängi, Wil, Aadorf, Wittenwil oder Elgg ,auch eine individuelle und kompetente Beratung. Bei den Angestellten von einem Orthopädiegeschäft handelt es sich in der Regel um qualifizierte Arbeitskräfte, die in der Gesundheits-, Orthopädie- oder Prothetikbranche ausgebildet wurden. Ein Orthopädiegeschäft kann deshalb nicht nur Senioren ausführlich Beraten und die Versorgung auf den jeweiligen Bedarf abstimmen. Da das Orthopädiegeschäft oft als Vermittler zwischen Arzt, Patient und Krankenkasse fungiert, übernimmt das Orthopädiegeschäft auch sehr oft die Kommunikation mit dem Kostenträger.

Orthopädiegeschäft für alle Menschen

Ein Orthopädiegeschäft, etwa in Wängi, Wil, Aadorf, Wittenwil oder Elgg, ist aber nicht nur Anlaufstelle für alte oder kranke Menschen. Vor allem auch Sportler werden in einem Orthopädiegeschäft bestens versorgt. Man denkt nur an viele Sportler, die man auch aus dem Fernsehen kennt, die beispielsweise Kompressionsstrümpfe aus dem Orthopädiegeschäft tragen. Auch für sie ist das Orthopädiegeschäft eine Anlaufstelle, wo sie gut beraten und versorgt werden. Vor allem dann wird vom Sportler das Orthopädiegeschäft besonders geschätzt, wenn er sich wegen einer Verletzung auf Hilfsmittel wie Gehhilfen oder auch spezielle Orthesen nach einer Operation angewiesen ist. Das Orthopädiegeschäft trägt seinen Teil zu einer schnellen Genesung bei.